Von Januarlieblingen und Samt…

Während um 5 Uhr morgens die Stadtreinigung piepend die letzten Silvesterraketen wegfegt, der Weihnachtsblues langsam im Keller verschwindet, erwacht die Großstadt in ihrer vollen Januarpracht.
Hört man sich um, was den Januar für viele auszeichnet, so kommen meistens die selben Antworten…
Gestartet wird mit einem kleinen Kater am 01.01 und ich rede hier nicht von der flauschigen Version, die sich mit einem zaghaften Miau ans Fußende kuschelt… nein nein… eher von der Version, die uns eine Kopfschmerztablette kostet… es folgt ein ausnahmsweise mit Briefpost gefüllter Briefkasten… hier rede ich jedoch nicht von persönlichen Liebesbriefen, eher von Versicherungs- und Studiengebühren…und schlussendlich hat man dann auch mal Zeit für alte Bekannte…und damit meine ich (leider) alte Bekannte wie den Zahnarzt, die man eben immer am Anfang des Jahres besucht… Höre ich da einen leisen Seufzer von euch? Ja, ihr Lieben, so ist das mit dem Januar…Ein Grund mehr, dem Januar einen neuen Schliff zu verpassen…deshalb gibt es für euch die neuen #Januarlieblinge…

Grau in Grau war gestern… hier kommt der Samt…
Das Wetter ist mal wieder grau-in-grau? Irgendwie will die Baumwolle nicht so wirklich das winterliche Kuschelfeeling erzeugen, wie man es gerne hätte? Der neue Januarliebling heißt: Samt! Helle und vor allem warme Farben… Von Rosa, über Blau und die gesamte Grünpalette bis hin zu Gold ist alles dabei. Ihr könnt vollkommen frei wählen, ob ihr innerhalb einer Farbskala bleiben wollt, zum Beispiel nur innenhalb der Grüntöne.
Kombiniert ganz frech, helle und dunkle Töne derselben Farbe. Vielleicht mag der ein oder andere von euch auch unterschiedliche Stoffdetails in Verbindung mit Samt. Ihr findet viele Kissenbezüge mit Hochflorfransen für die kommende Winter-Frühjahrszeit.
Wer das Jahr mit Farbexperimenten starten möchte, sich aber nicht sicher ist, kann wunderbar mit drei Farben beginnen und die letzten feinen Akzente zum Beispiel durch Kerzen oder Vasen mit Blumen setzen.
Ich habe dieses Jahr sogar zur Grünpalette gegriffen und mich für eine Kombination aus hellem Mintgrün-Gold und Weiß entschieden. Dazu habe ich weiße und goldene Details aus Kerzen, Tabletts und Vasen gewählt. Schöne Winterblumen findet ihr aktuell übrigens im Sale in jedem Dekogeschäft.

Schöne Düfte und Kerzenschein…sorgen für den richtigen Hyggemoment
Euer Wohnungsmitglied kocht Kohlsuppe, weil er den Winterspeck loswerden möchte? Na höchste Zeit für neue Winterdüfte. Ihr findet sowohl die Kerzen als auch die Glasversion mit Stäbchen. Meine Favoriten sind auf jeden Fall die Glasdüfte von Zarahome und Depot. Ihr könnt in den Geschäften eurer kleines Näschen zaghaft einmal reinhalten. Das ist der siebte Dufthimmel, kann ich euch sagen.
Wer lieber abends gerne ein Buch liest und lauschigen Jazz im Hintergrund hört, der sollte sich die ein oder andere tolle Duftkerze aufstellen. Kerzenschein sorgt nicht nur für DEN Hyggyemoment im Winter, sondern zaubert auch ein wenig Romantik in die Wohnung. Vielleicht mögt ihr gerne Honig oder doch lieber ein wenig Vanille im Januar? Auch für Designliebhaber schlägt das Herz höher. Dieses Jahr sind besonders eckige Glasformen mit Zahlen und dezenten Prints zu finden.

Winterblumen nach Weihnachten, geht das?
Ja, es geht! Verstaut das Lametta und das Silvesterkonfetti in der Weihnachtskiste und stöbert ein wenig im Wintersale. Ihr findet vor allem schöne schlichte Zweige, vielleicht auch mit ein wenig Schnee besprüht und filigrane Pinientannenzweige. Bis der Frühling einzieht, dauert es ja schließlich noch. Auch wenn man in den Geschäften bereits schon Osterdeko kaufen kann. Ich habe viele tolle Schnäppchen gefunden und mich diese Saison für etwas schlichtere Blumensträuße entschieden, — sprich nach dem Motto – weniger ist mehr, damit die neuen Farben der Kissenbezüge mehr zur Geltung kommen. Es sind euch aber auch da keine Grenzen gesetzt. Viele bevorzugen im Januar schöne Zweige mit roten Vogelbeeren. Auch das kann besonders schön in transparenten Glasvasen auf dem Esstisch aussehen.

Na klingt der Januar immer noch so grau-in-grau? Ich würde sagen, der Januar wird grandios #hyygelig dieses Saison.

Disclaimer: dieser Artikel ist nicht gesponsert und basiert auf meinen persönlichen Erfahrungen mit den Produkten, inbegriffen sind die Links. Ich bekomme weder Provision, noch andere geschäftliche Vorteile. Unbezahlte Werbung, da Markennennung.
2018-12-29T13:08:40+00:00Januar 8th, 2018|interior|0 Comments