Rügen, eine Insel mit Charme

Wie geht eigentlich richtiges Urlauben? Da gibt es natürlich viele verschiedene Wege. Die einen schwören auf warme Temperaturen, Brutzeln in der Sonne und das Ausschlürfen einer frischen Kokusnuss. Die anderen sehnen sich nach heimischer Hausmannskost, die sie aber diesmal mit einem Tapetenwechsel verbinden wollen. Und dann gibt es dann ja noch den anderen Trend. Das, was viele von uns mittlerweile im Zeitalter des Ich-bin-immer-erreichbar-Phänomens suchen: eine kleine Auszeit. Für mich bedeutet Auszeit, ein leichte Brise um die Nase, Sonnenstrahlen, die kitzeln, Meeresrauschen, Ausschlafen und Wanderungen am Strand. 

Outdoor und die Gummistiefel…. 

Die Ostsee bietet all das. Das einzige, worauf man sich einstellen muss, sind die kühleren Temperaturen. Während die Großstädter sich also bei 24 Grad sonnen durften, hatte ich das Vergnügen bei Windstärke 7-8 am Strand zu stehen. Die Frisur saß nicht, der Haarewellenlook bekam eine ganze neue Bedeutung und die nächste Drogerie wurde darauf getestet, welche Haarbürste ihr Geld wert ist. Um abschalten zu können, sollte man sich auf jeden Fall wetterfeste Kleidung einstecken, Modemagazine einfach ignorieren und die Spitzenunterwäsche gegen den guten allen „Baumwollschlüpper“ tauschen.

Ein Strandspaziergang lädt nicht nur zum Muscheln- oder Bernsteinsammeln ein, sondern bietet uns auch die Gelegenheit den letzten Gummistiefelkauf vor der männlichen Seite endlich rechtfertigen zu können. Gewisse Dinge braucht FRAU einfach in OPTISCH SCHÖNER FORM. „Gummistiefel? Dit kooof ick im Baumarkt. Die grünen da, aus der Gartenabteilung…“ Solche Antworten müssen wir über uns ergehen lassen, mit einem leicht vorwurfsvollen Imperativ von der männlichen Seite. Wir stoßen einen leisen Seufzer aus, wenn wir am Schaufenster vorbeigehen und die Hunterstiefel in leuchtenden Farben sehen. Das Preisschild ignorieren wir. Verständnis bekommen wir nur von unserer besten Freundin. Aber jetzt liebe Damen, jetzt ist es soweit! An der Ostsee habt ihr schlagfertige Argumente, warum es für den MANN nicht nur toll ist, eine Frau zu haben, die bei sämtlichen Temperaturen durchs Wasser laufen kann, sondern auch gleichzeitig noch modisch instagramtauglich aussieht. 

Zeigt sich die Sonne, ist es Zeit für ein großes Eis in einer der tollen Eisdielen in Binz. Ihr findet an jeder Ecke leckeres Eissorten, mit Blick auf den langen Sandstrand. Schleckend, mit einem schokoladigen Kindermund, wie in unserer Kindheit, geht es aufs nächste Boot, auf dem uns der Kapitän zwei Stunden etwas über seinen Lieblingshafen in Sassnitz und die Kreidefelsen lustige Seemannsgeschichten erzählt. Wer festen Boden unter den Füßen bevorzugt, der kann sich die historischen Bauten der DDR in Prora anschauen und auf dem Baumwipfelpfad ein wenig zu sich kommen. Eine kleine Reise der Sinne wird euch erwarten. 

Den Tag ausklingen lassen… im Dampfbad mit Lilienblüten

Vom Winde verweht, geht es zurück in die warme, einladende Hotelhalle oder das Ferienhaus. Ich bin eher ein Hotelmensch, deshalb haben wir wieder ein Hotel von der Travelcharmekette ausprobiert. Jedes Hotel hat Vorteile, aber es gibt natürlich auch Verbesserungsmöglichkeiten. 

Frischer Kaffee und Tee begrüßen die FrühaufsteherInnen ab 6:30 Uhr bereits vor der morgendlichen Schwimmrunde im Innen- und Außenpool. Wer die Muskulatur ein wenig nach den anstrengenden Wanderungen entspannen möchte, der kann sich ein Dampfbad mit Lilienblüten- oder Vanilledämpfen im ägyptisch- gestalteten Saunabereich gönnen. Liegemuscheln vor dem Kamin mit Decorzeitschriften laden ein, den Tag ausklingen zu lassen. Entspannend ist auch eine Sanddornölmassage. 

Sollte jemand von euch auch noch gegen Abend ein Abenteuer im Outdoorbereich suchen, der kann die Surfer an der Seebrücke bewundern. Surfschulen gibt es einige auf der Insel, mit tollen Kursangeboten. 

Im flauschigen Bademantel könnt ihr es euch noch vor dem Abendessen auf dem Zimmer gemütlich machen. Wer Meerblick bevorzugt, kommt nicht zu kurz. Das Kurhaus Binz bietet eine exzellente Aussicht auf das Meer. Übrigens ein Grund Meer im flauschigen Bademantel früh aufzustehen, um am Strand den Sonnenaufgang zu genießen. 

Ein paar Einblicke vom Hotel, habe ich euch per Video mitgebracht… -einfach auf Travelcharme, Rügen klicken und los geht´s

Travelcharme, Rügen

Disclaimer: Da mittlerweile das Thema „Werbung“ sehr streng genommen wird und das Hotel der Travelcharmegruppe ausdrücklich genannt worden ist, kennzeichne ich hiermit den Beitrag als Werbung (auch, wenn der Urlaub selbst bezahlt worden ist).

2018-12-29T13:06:20+00:00April 15th, 2018|spot and find|0 Comments