Neue Bilder von Posterlounge – Zeit für Veränderungen-

//Werbung und Kooperation// Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit der Firma Posterlounge 

Veränderungen müssen her! Ich gehöre zu den Menschen, die ihren Esstisch regelmäßig zum Schreibtisch umfunktionieren müssen. Das führt wiederum dazu, dass ich mein Wohnzimmer aka Esszimmer aka Schreibtisch mehr als gut kenne. Vor allem die Aussicht auf die Wand über der Kaminkonsole. An ganz kreativen Tagen wechsele ich manchmal die Tischseite, um mein Meisterwerk meiner Bild-Anbringungs-Eskalationen bewundern zu können. Und ja, die die meine Storys regelmäßig sehen, wissen bereits, dass ich damit meine Hammerkünste meine. Aber was soll ich sagen, jetzt wisst ihr, warum die meisten Bilderrahmen in einem so großen Format von mir gewählt worden sind. Es gibt einiges dahinter zu entdecken. (Ich trage meine Handwerkskünste mit Humor). Die letzte Spontanaktion hat zwar zu einem zauberhaften Fridabild geführt, aber zu einem weniger zauberhaft durchhängendem Bilderrahmen. Und schlussendlich blieb zwar das Fridabild an der Wand, aber das zweite musste weichen und ich durfte die Aussicht in den letzten Monaten auf eine leere Wand genießen. 

Natürlich könnten wir dies nun unter ein Hygge-Prinzip verbuchen und sagen – Wand-Detox für die Augen-, aber wenn sich Besuch ankündigt, möchte man keine leeren Wände haben. Wände sind für mich wie für andere Vasen mit schönen Blumen in der Wohnung. Sie runden ein Gesamtkunstwerk ab und unterstreichen die Interiorakzente, die wiederum eine kleine Geschichte über die Persönlichkeit des/der WohnungsInhaber(s)in erzählen. 

Pakete, Lieferung und das Schlafzimmer 

Umso aufgeregter war ich, als ich die Pakete von Posterloungevon der Post abholen durfte. Bilder können einer Wohnung nicht nur einen komplett neuen Look verpassen, sie drücken auch ein Stück uns selbst und unseren eigenen Stil aus. Und wo wir schonmal bei dem Stichwort: Veränderungen wären…. Diesmal habe ich mich auch auf ganz unterschiedliches Material eingelassen. Von einem Acrylglasbild ohne Rahmen, über das klassische Posterpapier bis hin zum egerahmten Poster ist alles mit dabei. Und was soll ich sagen? Ich bin absolut aus dem Häuschen. Vor allem das Acrylglasbild für das Schlafzimmer hat es mir angetan. Die filigrane Schrift im skandinavischen Schwarz-Weiß- Lookpasst wunderbar zu den zuvor bestellten Film-Postern. Ich habe mich bei dem Acrylglasbild dazu entschieden, es nicht aufzuhängen, weil ich es als Dekoelement auf der neuen weißen Kommode ganz einfach hinstellen konnte. 

Mein Tipp: Du bist nicht immer zu Hause? Kein Problem, Posterlounge liefert auch zu unterschiedlichen Paketshops/Postfilialen. Bilder müssen immer an der Wand hängen? Ganz klar nein! Sie können sehr gut auf Möbelstücken oder Regalen stehen, selbst auf dem Boden kann es toll aussehen. Probiere es doch einfach mal aus. 

Ess-/Wohnzimmer
Im Ess-/Wohnzimmer dominieren eher abstrakte Bilder und filigrane Zeichnungen mit weißen Holzrahmen. Die freie weiße Wand über dem Sessel neben Regal wirkt nun durch das neue, sehr groß gewählte Bild überhaupt nicht mehr leer. Ich habe bei der Farbauswahl darauf geachtet, dass es natürlich von den Farbtönen zu den anderen Bildern der Wohnung passt (aktuell sind dies: Gelb/Gold, Schwarz, Rosa/Rot). Durch die Größe des Bildes (70 x 100 cm) habe ich die Deckenhöhe perfekt ausnutzen können. Dennoch erschlägt es beim Eintreten ins Wohnzimmer aber nicht das Auge. Für mich ist wichtig, dass Bilder eine gewisse Gemütlichkeit und Ruhe ausstrahlen, wenn sie einzeln an Wänden hängen.
Mein Tipp: Bei Posterlounge könnt ihr neben unterschiedlichen Größen auch direkt die passenden Rahmen dazu auswählen. Natürlich sind Aufhänger hinten direkt für euch befestigt, die euch das Anhängen erleichtern.

Gallery-Wall 

Dort habe ich ein kleineres Posterausgewählt, dass die Blattgoldelemente der anderen Bilder aufnimmt. Durch die runden Goldtupfer reiht es sich wunderbar in die Reihe des Mosaiks ein und strahlt eine sonnige Wärme aus, auch wenn das Wetter draußen sich gelegentlich eher von der grauen Seite zeigt. Ein Mix aus kleineren und größeren Bildergrößen macht das Ganze aus. Wer ganz mutig ist, kann sogar zwischen unterschiedlichem Rahmenmaterial wechseln. Auch das kann ganz toll aussehen. 

Mein Tipp: Schau dir an, welche Bilder du bereits an den Wänden hängen hast. Möchtest du nur einen Teil verändern oder alles? Orientiere dich an den Farben und Motiven, damit dein neues Bild ins Gesamtkonzept passt. Du findest tolle Inspirationen nach unterschiedlichen Stilen auch auf der Seite von Posterlounge. So kannst du dir dein ganz eigenes Mosaik zusammenstellen. 

Na, auch Lust auf Veränderungen? Na dann schaut doch einfach mal bei Posterlounge vorbei. Ich wünsche In den markierten Stellen im Blogpost habe ich euch direkte Links zu den Produkten eingebaut.

Viel Spaß. Victoriasliving.

2019-05-27T17:55:33+00:00Mai 27th, 2019|Allgemein, interior|0 Comments

Leave A Comment